Betreuung – mittelloser Betreuer

Ein Betreuer erhält aus dem Vermögen der Staatskasse jährlich eine Pauschale von 399,00 €. Etwas anderes gilt, wenn das Vermögen des Betreuten höher ist oder vorhanden ist, dann kann er eine angemessene Vergütung beim Gericht für die Betreuung verlangen. gez. Prof. Dr. Volker Thieler

STEUERSTRAFVERFAHREN DURCH BETREUER

Herr Markus M. aus Essen hatte ein besonderes Problem. Er ist durch einen Verkehrsunfall so schwer verletzt worden, dass er nicht mehr handlungsfähig war. Er hatte sich um eine Vorsorgevollmacht, obwohl ihn seine Frau ständig darauf hingewiesen hatte, nicht gekümmert. Es wurde sodann vom Gericht ein Betreuer bestellt. Da er mit seiner Frau gemeinsam an der Firma beteiligt war, hat […..]
Weiterlesen >

Betreuung – Abrechnungskontrolle

Wir hatten einen skandalösen Fall erlebt, dass der Rechtspfleger im Gericht gefragt wurde, wie er die Ausgaben des Betreuten prüft. Welche Fähigkeiten er hierzu hat und wie er die Überprüfung vornimmt. Im Termin erklärte der Rechtspfleger doch glatt, dass er diese einem anderen Betreuer zur Kontrolle gibt. Man sieht auch hieran wieder, wie fehlgeleitet das Gesetz doch ist. Die Rechtspfleger […..]
Weiterlesen >

Themen
Alle Themen anzeigen